Warum wir dir mit Rechtsfux helfen werden

Wie du bereits weißt, haben wir vor knapp zwei Jahren die Idee geboren, mit Rechtsfux den juristischen Bereich zu digitalisieren. Doch warum eigentlich? Im Gegensatz zu vielen anderen Branchen, die durch sinnvolle Digitalisierungsmaßnahmen den Kunden in den Mittelpunkt rückten, sucht man dies in der österreichischen Rechtsbranche vergeblich. Alles muss persönlich geschehen. Das kostet Zeit und Geld.

Vielmehr ist man als Kunde aber immer in einem Abhängigkeitsverhältnis. Ohne einen Anwalt oder Notar geht in der Regel gar nichts. Die Möglichkeit, etwas selbst zu machen, sucht man vergebens. Das soll der Rechtsfux ändern.

Der Rechtsfux gibt dir die Möglichkeit, vollkommen selbstständig Verträge zu erstellen. Damit geben wir dir das Heft in die Hand. Frei nach unserer Vision: Eine Gesellschaft, in der alle ihre Rechtsgeschäfte selbständig erledigen können.

Unsere Vision: Eine Gesellschaft, in der alle ihre Rechtsgeschäfte selbständig erledigen können.

Das ist ein hochgestecktes Ziel. Na klar. Und kann nicht von heute auf morgen passieren. Jetzt ist es aber an der Zeit, damit zu beginnen: Der Rechtsfux wird dich dazu befähigen, ausgewählte Rechtsgeschäfte wie Vertragserstellungen selbstständig zu erledigen. Online, einfach und schnell. Der Weg zum Anwalt oder Notar gehört somit teilweise der Vergangenheit an. Durch klare Kostenauskunft & fixe Preise schaffen wir Transparenz, die es bis jetzt noch nicht gibt. Der Rechtsfux bringt eine neue Form von Kundenorientierung in den juristischen Bereich in Österreich.

Alle Vertragsbestandteile, die du dir mit dem Rechtsfux generieren kannst, wurden von geprüften Rechtsanwälten und Notaren erstellt. Eine abschließende Prüfung der Verträge erfolgt auch ausschließlich über diese. Der Rechtsfux bietet dir also die Software, die dich befähigt, selbst tätig zu werden. Durch unsere Zusammenarbeit mit Notaren und Rechtsanwälten bist du natürlich immer auf der sicheren Seite.

Wir sind schon sehr gespannt, wie dir der Rechtsfux gefallen wird. Wir freuen uns, dir endlich selbst das Heft in die Hand geben zu können.


Nächste Woche erfährst du an dieser Stelle übrigens ein paar Details darüber, wie aus unserer Idee Realität wird.

Newsletter